• info@mondragon-assembly.de
  • (+49) 7738-93766-0

Nachrichten

Mondragon Assembly wird 3,5 Mio. in den Bau eines neuen Werks in China investieren

16 April, 2019

Neuer Schritt auf dem Weg zum weltweiten Maßstab in den Sektoren Automatisierung und Solartechnik.

Diese Investition in Höhe von 3,5 Mio. Euro ist eine Antwort auf den Wachstumsbedarf des Automatisierungs- und des Solargeschäfts für die Gruppe Mondragon Assembly auf dem strategisch wichtigen Markt seit Beginn ihrer Tätigkeit in China im Jahr 2014.

Dazu hat sie 12.000 Quadratmeter großes Gelände im neuen Gewerbepark Qiandeng (Kunshan) erworben, auf dem ein rund 7.000 Quadratmeter großes Werk entstehen soll. Der Bau umfasst 6.000 Quadratmeter für die Produktion und 1.000 für Büroräume. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich Mitte 2019 beginnen und das Werk soll im ersten Quartal 2020 betriebsfähig sein.

Wir bauen Jahr für Jahr unsere Position als Maßstab für hochtechnologische Projekte aus. Mit diesem neuen Werk können wir weiter wachsen und die neuen Herausforderungen angehen, die wir uns intern gesetzt haben und die unsere aktuellen und zukünftigen Kunden an uns herantragen, um mit einem so anspruchsvollen Markt wie dem chinesischen mithalten zu können“, erklärt der Generaldirektor von Mondragon Assembly China, Mikel Gantxegi.

Globaler Anbieter

Dank des neuen Werks wird die Gruppe Mondragon Assembly ihre Position als globaler Anbieter von Automatisierungslösungen weiter überall dort ausbauen, wo ihre Kunden nach hochtechnologischen Lösungen, die an die Anforderungen des jeweiligen Landes bzw. Kunden angepasst sind, verlangen. Laut dem Geschäftsführer Automatisierung, Iñigo Velez, ist dies dem Wissens- und Technologietransfer zu verdanken, den unser internationales Engineering zwischen unseren Produktionsstätten in Deutschland, Frankreich, Mexiko, Brasilien, China und Aretxabaleta bewerkstelligt”.

Mondragon Assembly China schloss das Geschäftsjahr 2018 mit einem Umsatz in Höhe von 8 Mio. Euro und 85 direkten Mitarbeitern ab, während für 2019 Verkaufszahlen in Höhe von 12 Mio. Euro und 100 Beschäftigte geplant sind. Mit dieser neuen Investition erwartet die Gruppe Mondragon Assembly für 2022 Umsatzzahlen in diesem Markt von rund 25 Mio. Euro bei einer Belegschaft von 180 Mitarbeitern.

Über die Gruppe MONDRAGON Assembly. Die internationale Gruppe ist auf die Entwicklung von Automatisierungs- und Verbindungslösungen spezialisiert. Sie verfügt über sechs Produktionsstätten:

Aretxabaleta (Gipuzkoa), der Hauptsitz, Mexiko, Frankreich, Deutschland, China und Brasilien sowie eine Niederlassung in Indien. Die Gruppe ist in der Solarenergie, Automobilindustrie, Haushaltsgerätekomponenten, Kosmetika, medizinische Geräte, elektronische Komponenten und anderen Sektoren tätigt. Sie beschäftigt derzeit über 400 Mitarbeiter, und ihr Umsatz lag 2018 bei über 85 Mio. Euro.

Kontakt Newsletter