• info@mondragon-assembly.de
  • (+49) 7738-93766-0

Nachrichten

Die grösste solaranlage des Baskenlandes, Ekian, in betrieb genommen

31 Januar, 2020

Das von der baskischen Energiebehörde (EVE) und Krean initiierte und angeführte Projekt wurde am 27. Januar nach einem Jahr Bauzeit in Betrieb genommen.

Der Solarpark EKIAN im Gewerbegebiet Arasur wurde vom baskischen Ministerpräsidenten Iñigo Urkullu zusammen mit Vertretern der beiden Bauträger (EVE und Krean) sowie der 26 baskischen Anlegerfirmen eingeweiht. Mit diesem größten Fotovoltaikpark des Baskenlandes erhöht sich die bis dato in der Region Installierte Leistung auf das Doppelte. Die Anlage umfasst 67.000 Solarplatten mit je 355 Watt, die insgesamt eine Jahresproduktion von knapp 40.000 MWh erreichen, mit der sich der Strombedarf von rund 15.000 Haushalten eines Jahres decken lässt.

Bei der Einweihungsfeier hob Ministerpräsident Iñigo Urkullu die partnerschaftliche Kultur und ihre tiefe Verwurzelung in der Industrie und Gesellschaft des Baskenlandes beim Antrieb und der Umsetzung von Projekten hervor: „eine öffentlich-private Zusammenarbeit, um die Nutzung erneuerbarer Energiequellen wahr zu machen, die unerlässlich für die Ziele und Versprechen der Energiewende hin zu einem nachhaltigeren Modell sind“.

Darüber hinaus betonten der Generaldirektor der baskischen Energiebehörde, Iñigo Ansola, y und der Leiter des Projekts EKIAN, Asier Etxabe, das Engagement beider Firmen, um gemeinsam innovative Wege für die Entwicklung erneuerbarer Projekte zu gehen, und lobte den Einsatz der 26 baskischen Anlegerfirmen für saubere Energien.

Die Solaranlage EKIAN befindet sich auf dem 55 ha großen Gewerbegebiet „La lágrima“ innerhalb des Gewerbeparks ARASUR im Gebiet Ribera Baja/Erribera Beitia der Provinz Araba. Das Projekt ist mit der Zusammenarbeit zwischen öffentlicher und privater Hand zur Errichtung eines Solarparks, bei dem die Firmen Eigner eines Teils der installierten Leistung sind, bahnbrechend.

Mondragon Assembly, einer der Investoren des Projektes EKIAN

An dem Projekt zur Förderung einer umweltbewussteren Energieerzeugung waren sechs Genossenschaften der Corporación Mondragon, einschließlich der Gruppe als solche, beteiligt. Mondragon Assembly setzt weiter klar auf nachhaltige Entwicklung und bezeichnet das Projekt als positiven Beitrag zur Gesellschaft des Baskenlandes.

Über die Gruppe MONDRAGON Assembly

Die internationale Gruppe ist auf die Entwicklung von Automatisierungs- und Verbindungslösungen spezialisiert. Sie verfügt über sechs Produktionsstätten:

Aretxabaleta (Gipuzkoa), der Hauptsitz, Mexiko, Frankreich, Deutschland, China und Brasilien sowie eine Niederlassung in Indien. Die Gruppe ist in der Solarenergie, Automobilindustrie, Haushaltsgerätekomponenten, Kosmetika, medizinische Geräte, elektronische Komponenten und anderen Sektoren tätigt.

Kontakt Newsletter