• info@mondragon-assembly.de
  • (+49) 7738-93766-0

Nachrichten

Die Produktionslinien für Gesichtsmasken treffen in Etxebarria(Bizkaia) ein

21 April, 2020

Ab jetzt beginnen die Montagearbeiten und es wird davon ausgegangen, dass Mitte Mai mit der Massenfertigung von Gesichtsmasken begonnen wird.

Gestern, am 20. April, sind die drei Maschinen zur Produktion von Gesichtsmasken auf dem Straßenweg in Cikautxo (Etxebarria, Biskaia) eingetroffen, welche vom Unternehmen Mondragon Assembly in seiner Niederlassung in China gebaut wurden. Der Delegierte der spanischen Regierung in Euskadi, Denis Ixaso, und der Generaldirektor der Ausrüstungsabteilung von MONDRAGON, Juan Ángel Garcia, waren dafür verantwortlich, die drei Maschinen zusammen mit Luis Mari Imaz, Iñigo Laskurain und Carlos Arsuaga, die Generaldirektoren von Mondragon Assembly, Cikautxo und Bexen Medical, in Empfang zu nehmen.
Zusätzlich zu den drei in Etxebarria eingetroffenen Linien wurde eine vierte zur Militärapotheke in Burgos transportiert.

Eine Herausforderung in Rekordzeit

Die Arbeiter von Mondragon Assembly, darunter vier aus seiner Niederlassung in China, werden mit dem Wettlauf gegen die Zeit fortfahren, um die vier Linien so bald wie möglich zusammenzubauen und einzustellen und sobald wie möglich mit der Produktion zu beginnen. Wenn die Voraussichten erfüllt werden, werden höchstwahrscheinlich Mitte Mai alle Maschinen Gesichtsmasken mit voller Kapazität produzieren, um so das Ziel einer Produktion von 10 Millionen Einheiten pro Monat zu erreichen.

Es ist dabei zu berücksichtigen, dass dieser Auftrag Mitte März vom Mincotur (Ministerio de Industrie, Comercio y Turismo de España, spanisches Ministerium für Industrie, Handel und Tourismus) gestellt wurde. Die Corporación Mondragon nahm den Auftrag unter Einsatz der Zusammenarbeit seiner Geschäfte und seiner industriellen Kapazitäten an und stellte Kontakt zwischen den Genossenschaften Bexen Medical und Mondragon Assembly her, um das Projekt in Gang zu setzen. Einen Monat später sind die Maschinen schon hier und jetzt besteht die Herausforderung darin, diese zu montieren und sobald wie möglich mit der Produktion zu beginnen.