• info@mondragon-assembly.de
  • (+49) 7738-93766-0

Nachrichten

Grundsteinlegung für das neue Mondragon Assembly werk in Kunshan

5 Juni, 2019

Gestern wurde der Grundstein für das neue Werk gelegt, das Mondragon Assembly in Kunshan plant. An dem Ereignis nahmen wichtige Persönlichkeiten aus Spanien teil, allen voran eine Delegation, die von der amtierenden Ministerin für Industrie, Handel und Tourismus, Reyes Maroto, angeführt wurde, sowie der spanische Botschafter in China, Rafael Dezcallar, die Generaldirektorin für Außenhandel und Investitionen, Paz Ramos, und die Direktorin der Spanischen Handelskammer, Inmaculada Riera. Ebenfalls präsent waren der Generaldirektor von Mondragon Assembly Kunshan, Mikel Gantxegi; Oskar Goitia, Präsident von MONDRAGON International; Iñigo Albizuri, Direktor für Institutionelle Beziehungen von MONDRAGON, und verschiedene Vertreter der örtlichen Behörden von Qiandeng und Kunshan.

Auf ihrer Reise nach China hat Reyes Maroto die MONDRAGON-Genossenschaften am Standort Kunshan besucht. Bei ihrem Besuch im Gewerbepark zeigte sich Reyes Maroto gegenüber den Vertretern der Genossenschaft stolz auf die international wegweisende Konzerngruppe: „Für Spanien und das Baskenland ist MONDRAGON ein Maßstab. Die Welt verändert sich und man muss sich anpassen, und hier ist die Gruppe ein Beispiel dafür, wie man den Erfolg auf einen Markt wie China übertragen und dabei weiter wachsen und EIN Unternehmen bleiben kann, das Verantwortung übernimmt und seine Sache richtig macht“.

Weiterer Schritt für Mondragon Assembly auf seinem Weg, sich als weltweite Referenz im Bereich Automatisierung und Solartechnik zu etablieren.

Im April veröffentlichte MONDRAGON ASSEMBLY die Nachricht über den Bau eines neuen Werks in Kunshan, China. Mit dieser Investition will die Gruppe ihrem Wachstumsbedarf im Automatisierungs- und Solargeschäft auf einem strategisch so wichtigen Markt wie China gerecht werden. Der Bau ist voraussichtlich ab dem ersten Quartal 2020 einsatzbereit.

Über die Gruppe MONDRAGON Assembly.

Die internationale Gruppe ist auf die Entwicklung von Automatisierungs- und Verbindungslösungen spezialisiert. Sie verfügt über sechs Produktionsstätten:

Aretxabaleta (Gipuzkoa), der Hauptsitz, Mexiko, Frankreich, Deutschland, China und Brasilien sowie eine Niederlassung in Indien. Die Gruppe ist in der Solarenergie, Automobilindustrie, Haushaltsgerätekomponenten, Kosmetika, medizinische Geräte, elektronische Komponenten und anderen Sektoren tätigt. Sie beschäftigt derzeit über 400 Mitarbeiter, und ihr Umsatz lag 2018 bei über 85 Mio. Euro.

Kontakt Newsletter